Nachrichten aus Wittenburg

Fahrradfahrerin stürzt über Glasfaserkabel und verletzt sich schwer

Wittenburg (ots) - Eine Fahrradfahrerin ist am Dienstagnachmittag an einer Baustelle auf der Kreisstraße zwischen Lehsen und Dodow über ein Glasfaserkabel gefahren und dabei mit ihrem Fahrrad gestürzt. Die 61-jährige deutsche Frau erlitt dabei eine schwere Beinverletzung und wurde anschließend zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. In dem betreffenden Bereich werden derzeit Glasfaserkabel ins Erdreich verlegt. Zur Vorbereitung der Arbeiten wurden ersten Erkenntnissen zufolge zwei Kabelstränge entlang des Weges ausgelegt. Die Polizei untersucht jetzt diesen Vorfall und prüft dabei auch, ob Mitarbeitern der betreffenden Firma ein strafbares Fehlverhalten vorzuwerfen ist. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Polizei stellt mutmaßliche Taschendiebe auf der Flucht

Wittenburg (ots) - Nur kurz nach dem Diebstahl von Bargeld in einem Wittenburger Kosmetikstudio hat die Polizei am Mittwoch zwei Tatverdächtige stellen und vorläufig festnehmen können. Einer der beiden Männer soll am späten Mittwochvormittag das Kosmetikstudio betreten und in einem unbeobachteten Moment eine hinter dem Verkaufstresen abgelegte Geldbörse gestohlen haben, in der sich ca. 1.000 Euro Bargeld befunden haben soll. Als eine Mitarbeiterin den Vorfall bemerkte, hatte der Täter das Geschäft bereits wieder verlassen und war in ein Auto gestiegen, in dem der Fahrer bereits auf ihn wartete. Der PKW fuhr anschließend davon. Aufgrund der guten Fahrzeugbeschreibung gelang es der zwischenzeitlich informierten Polizei, das mutmaßliche Fluchtfahrzeug bei Dreenkrögen nahe der BAB 24 zu stoppen. Bei der Durchsuchung der 25 und 32 Jahre alten Tatverdächtigen entdeckte die Polizei mehrere Hundert Euro Bargeld, wobei es sich vermutlich um einen Teil des gestohlenen Geldes handelt. Die Polizei beschlagnahmte das Bargeld und nahm die beiden aus Rumänien stammenden Tatverdächtigen vorläufig fest. Gegen sie wird jetzt wegen Diebstahls ermittelt. Unklar ist derzeit noch, wo sich der restliche Teil des gestohlenen Geldes befindet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mann verletzt sich beim Löschen einer Gartenhecke

Wittenburg (ots) - Beim Löschen einer brennenden Gartenhecke hat sich am Donnerstagnachmittag in Wittenburg ein 30-jähriger Mann leichte Brandverletzungen zugezogen. Zuvor hatte der Mann mit einem Gasbrenner Unkraut auf dem Gartenweg einer Kleingartenparzelle abgeflammt, wobei die etwa 7 Meter lange und zweieinhalb Meter hohe Hecke versehentlich in Brand geriet. Mit einem Gartenschlauch gelang es dem 30-Jährigen schließlich, das Feuer weitgehend zu löschen. Zwischenzeitlich hatte ein Zeuge die Feuerwehr alarmiert, die kurz darauf eintraf. Der 30-Jährige Deutsche erlitt Brandverletzungen im Gesicht und an den Oberarmen. Er wurde vor Ort medizinisch behandelt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung auf. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nach Parkplatzunfall- Polizei bittet um Hinweise

Wittenburg (ots) - Am Donnerstagnachmittag kam es auf einem Parkplatz in Wittenburg zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Kind leichtverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 12-jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad zwischen zwei parkenden Autos auf dem Parkplatz eines Rewe Supermarkts entlang, um dahinterliegende Fahrradständer zu erreichen. In einem der zwei PKW soll sich ein Kind auf der Rückbank befunden haben, welches dann plötzlich die hintere Fahrzeugtür öffnete. Da sich die Radfahrerin zu dem Zeitpunkt auf gleicher Höhe mit der Tür befand, kam es zur Kollision und sie stürzte zu Boden. Kurz darauf soll es noch zu einem kurzen Gespräch der beiden Kinder gekommen sein. Ein im PKW daneben befindlicher Autofahrer soll den Vorfall ebenfalls mitbekommen und die 12-Jährige daraufhin angesprochen haben. Beide PKW entfernten sich kurze Zeit später vom Unfallort. Die 12-Jährige musste anschließend zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Klärung des Vorfalls wird gebeten, dass sich die betreffenden Autofahrer bitte bei der Polizei in Hagenow (Tel. 03883/ 6310) melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Josefin Kurz Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsbehinderungen auf der BAB 24 nach LKW-Unfall

Wittenburg / Stolpe (ots) - Nach einem LKW-Unfall am Dienstagvormittag auf der BAB 24 zwischen Wittenburg und Zarrentin kommt es derzeit in beiden Fahrtrichtungen zu Verkehrsbehinderungen. Ein LKW mit Auflieger war aus noch unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Das Fahrzeug kam anschließend neben der Schutzplanke zum Stehen. Der 62-jährige deutsche Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt. Allerdings entstand an dem Fahrzeuggespann als auch an der Schutzplanke jeweils Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Aufgrund der Bergungsarbeiten mussten jeweils beide Fahrspuren in Richtung Hamburg als auch in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt werden. Der Verkehr wird derzeit jeweils über die Standspuren vorbeigeleitet. Die Sperrung der BAB 24 wird voraussichtlich noch bis zum frühen Nachmittag andauern. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Motorrad prallte gegen PKW-Gespann

Wittenburg (ots) - Auf der Wittenburger Ortsumgehung ist am Montagnachmittag ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 36-jährige Motorradfahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine verloren und war anschließend mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW-Gespann zusammengeprallt. Der Kradfahrer stürzte daraufhin und rutschte noch etwa 100 Meter über die Fahrbahn. Der 36-Jährige erlitt dabei Prellungen und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen, die nicht mehr farbereit waren und abgeschleppt werden mussten, entstand jeweils erheblicher Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 30.000 Euro. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Landesstraße 04 musste an der Unfallstelle für über zwei Stunden voll gesperrt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
LKW prallte gegen Schilderwagen der Autobahnmeisterei

Wittenburg / Stolpe (ots) - Auf der BAB 24 bei Wittenburg ist am späten Montagabend ein LKW gegen ein Sicherungsfahrzeug der Autobahnmeisterei geprallt. Dabei entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Warum der 31-jährige LKW-Fahrer den Schilderwagen nicht rechtzeitig wahrgenommen hat, ist noch unklar. Der Schilderwagen war zur Absicherung einer LKW-Bergung eingesetzt und stand auf der rechten Fahrspur. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall erheblich beschädigt und mussten anschließend geborgen werden. Für ca. zwei Stunden kam es deshalb zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Berlin. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Hoher Sachschaden und ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall auf der A24

Wittenburg/Stolpe (ots) - Am Montagnachmittag kam es auf der A 24 bei Wittenburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein LKW-Fahrer leichtverletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 34-jähriger Niederländer aus noch ungeklärter Ursache mit einer Fahrzeugkombination aus Zugmaschine und Auflieger nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren sein. Infolgedessen kippte das Fahrzeuggespann um und kam auf der Seite zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei leicht am Kopf verletzt und musste später zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei beim 34-Jährigen einen Atemalkoholwert von 0,34 Promille fest. Eine Blutprobenentnahme wurde durch die eingesetzten Beamten veranlasst. Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 100.000 Euro. Während der 9-stündigen Bergung kam es zur halbseitigen Sperrung des rechten Fahrstreifens in Richtung Berlin. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Josefin Kurz Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram:@polizei.mv.lup Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1