Finde Infos zu den Städten in deiner Region


Schwerin ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt liegen zwölf Seen innerhalb des Schweriner Stadtgebietes. Das markanteste Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss, welches seit 1990 Sitz des Landtages ist. Teile des Schlosses und der wunderschöne Schlosspark können besichtigt werden. 2009 war Schwerin Standort der Bundesgartenschau.
In Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Parchim, an der Bundesstraße 321, liegt Zapel. Die Gemeinde umfasst die Ortsteile Zapel, Zapel Hof und Zapel Siedlung. Hauptsehenswürdigkeit des Ortes ist die spätgotische Feldsteinkirche aus dem frühen 15. Jahrhundert. Die Kirche steht auf einem Hügel im Dorfzentrum.
Die Gemeinde Veelböken liegt im Nordwesten Mecklenburg-Vorpommerns, ca. 40 km von der Wismarer Bucht und 30 km vom Timmendorfer Strand entfernt.Bedingt durch eine in der Hauptsache landwirtschaftliche Nutzung ist die Natur des umgebenden Grundmoränengebietes weitestgehend intakt. So sind hier noch seltene Tierarten, wie beispielsweise Störche und Seeadler anzutreffen.
Wedendorf ist eine Gemeinde im Zentrum des Landkreises Nordwestmecklenburg, wenige Kilometer von Grevesmühlen entfernt. Wedendorf besteht aus zwei Ortsteilen. Das Gebiet ist leicht hügelig und liegt zwischen den beiden Flüsschen Radegast und Stepenitz. Besonders zu empfehlen sind Gut Wedendorf, in welchem man auch gut übernachten kann, und die alte Dorfkirche.
Warlitz ist ein kleiner Ort im westlichen Mecklenburg-Vorpommern. Er gehört zum Landkreis Ludwigslust. Das eindrucksvollste Bauwerk in der Gemeinde ist die barocke Kirche St. Trinitatis. Sie ist bekannt, da sie eine der beiden letzten Orgeln beherbergt, die von dem bedeutenden deutschen Orgelbauer Johann Georg von Stein noch erhalten geblieben sind.
Woez ist ein Ortsteil der Gemeinde Wittendörp in Mecklenburg-Vorpommern und liegt ca. 25 Kilometer südwestlich von Schwerin im Norden des Landkreises Ludwigslust. Die Wälder um den Woezer See laden zum Wandern und Radfahren ein. Sehenswert in der näheren Umgebung ist z.B. die Gutsanlage mit Herrenhaus in Drönnewitz.
Wiebendorf ist ein kleiner Ortsteil von Bengerstorf im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern. In Wiebendorf existieren einige landwirtschaftliche Betriebe und wenige Handwerksunternehmen. Eine der Sehenswürdigkeiten im Ort ist die ehemalige Orangerie mit Resten der Schlossgartenmauer. Im Jahre 1880 wurde in Wiebendorf auch eine neugotische Wohnhaussiedlung errichtet.
Groß Timkenberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Teldau im westlichen Mecklenburg-Vorpommern. Der deutsche Baumeister und Architekt Paul Korff errichtete das Gutshaus Groß Timkenberg als Putzbau im Jahr 1910 im damals sehr beliebten neobarocken Stil. Ebenso sehenswert sind die Schmiede und der Sprengelshof.
Wöbbelin im Landkreis Ludwigslust ist vor allem durch seine Gedenkstätte für das Konzentrationslager Wöbbelin bekannt. In der Gedenkstätte befasst sich zudem in einem zweiten Themenberich mit dem Dichter Theodor Körner. Zudem war Wöbbelin von 1952 bis 2005 Standort eines Mittelwellensenders, von dem aber nur noch das Funkamt erhalten ist.
Der Stadtteil Niendorf gehört zum Bezirk Eimsbüttel in der Hansestadt Hamburg. Nicht nur die Hanseaten sondern auch die vielen Touristen zieht es in das "Niendorfer Gehege", in dem sich ein schöner Stadtwald befindet. Die 1770 erbaute Marktkirche ist die bedeutenste Barockkirche in Hamburg.
Neustadt-Glewe ist eine Stadt im Südwesten Mecklenburg-Vorpommerns. Die Stadt verfügt über zahlreiche sehenswerte Bauwerke, wie das Neue Schloss, die Alte Burg, das historische Rathaus, die Marienkirche, ein Jagdschloss und vieles mehr. Der Neustädter See mit Campingplatz, Ferien- und Wochenendsiedlungen ist bei den Badegästen sehr beliebt.
Die Stadt Wittenberge hat viele interessante Türme zu bieten. Da wäre der berühmte Bleistiftturm der evangelischen Kirchengemeinde oder der Singer Uhrenturm, in dem die zweitgrößte Uhr von Europa installiert wurde. Außerdem gibt es in Wittenberge noch den massiven Wasserturm, den Steintorturm und den Rathausturm, dessen Kuppel wie ein Helm aussieht.
Parchim liegt in Mecklenburg-Vorpommern südöstlich von Schwerin und in Nähe der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Kreisstadt ist Verwaltungssitz des Umlandes. Der Name geht auf slawische Siedler zurück. Im 19. Jahrhundert war Parchim Standort mehrerer Mühlen und Maschinenfabriken. Besonders sehenswert ist der historische Stadtkern mit Fachwerkhäusern und alten Wallanlagen.
Die mecklenburgische Gemeinde Wendisch Priborn liegt im Osten des Landkreises Parchim in Mecklenburg-Vorpommern. Sehenswert ist die Fachwerkkirche mit der Feldsteinmauer aus dem Jahre 1691. Wendisch Priborn besitzt ein schlichtes Gutshaus aus rotem Backstein. Der Ort liegt sehr idyllisch und unmittelbar am Naturschutzgebiet Dambecker Seen.
Der Ort Witzin liegt im Landkreis Parchim in Mecklenburg-Vorpommern. Die dünn besiedelte Region ist geprägt von Landwirtschaft und Waldgebieten. Die großen Seen Müritz und Plauer See sind nicht weit entfernt. Sehenswert in Witzin ist die spätghotische Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert.